Stadtfeuerwehr verabschiedet Stadt-BM Pflug

 

 

Unter großer Beteiligung wurde am Donnerstag, den 19. Juni 2003 im Ortsteil Bokeloh Stadt brandmeister Willi Pflug verabschiedet.

Pünktlich um 19.00 Uhr wurde Willi Pflug von Zuhause mit der historischen Handdruckspritze der Ortsfeuerwehr Steinhude abgeholt. Die Spritze wurde erstmalig seit seit vielen Jahren wieder durch ein Pferdegespann gezogen.  Als Kutscher fungierte Heiner Buhre mit Willi Kloppenburg und Hans Wach.Die Fahrt ging durch Bokeloh direkt zum Schützenplatz.

Am Schützenplatz angekommen zeigte sich Pflug sichtlich beeindruckt. Mehr als 370 Mitglieder der Wunstorfer Feuerwehren und Jugendfeuerwehren waren mit allen Einsatzfahrzeugen angetretet, um Ihren "Chef" zu verabschieden.

Gemeinsam mit Stellvertreter Norbert Reuter wurde die Front abgeschritten. Grußworte des Dankes und der Anerkennung wurden vom Stadtbürgermeister Eberhard, Ortsbürgermeister Hartmann, Regionsbrandmeister Keitel und dem Stellvertretenden Stadtbrandmeister Reuter gesprochen.

Anschließend erhielt Pflug seine Entlassungsurkunde und der Nachfolger Albrecht Meyer seine Ernennungsurkunge. Willi Pflug ließ aber keinen Zweifel, dass er seine letzten 10 Tage bis zum 30. Juni noch zu Ende bringen werde.

Er dankte allen Kameraden die angetreten waren und denen die es die letzten Jahre mit ihm "ausgehalten" haben.

Für das leibliche Wohl wurde für die Gäste durch die Ortsfeuerwehr Bokeloh gesorgt sodass alle noch einige gemütliche Stunden zusammen verbrachten.

  Die Steinhuder Handdruckspritze.

Die Feuerwehren der Stadt Wunstorf angetreten für ihren scheidenden "Chef"

Will Pflug erhält seine Entlassungsurkunde, Albrecht Meyer seine Ernennungsurkunde. Norbert Reuter und Bgm. Rolf-Axel Eberhardt.