Montag, 19 August 2019
Notruf : 112

Alarmierung

Digitaler Meldeempfänger

Melder, Pieper, Pager – die personenbezogenen Meldeempfänger haben oft viele unterschiedliche Bezeichnungen. Offiziel heißen solche Melder bei der analogen Alarmierung „Funkmeldeempfänger“ und im Bereich der digitalen Alarmierung (POCSAG) folglich Digitale Meldeempfänger.

Jeder Meldeempfänger hat eine eigene Programmierung, in der die einzelnen Gruppen hinterlegt sind, welche von der Leitstelle alarmiert werden können. Diese werden auch RIC genannt.

Über einen Funkkanal werden die digitalen Signale für die Alarmierung ausgesendet. Sobald ein Meldeempfänger diese bestimmte RIC programmiert hat, löst er aus.

Unsere Alarmgruppen:

SchleifeAnzahl an Einsatzkräften
Dienststaffelca. 18
Wärmebildkameraca. 20
Dienstgruppeca. 40
Wasserrettungca. 45
Stilleralarmca. 58
Vollalarmca. 64

Sirenen

Feuerwehralarmierung:

Für die Alarmierung der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr wird bundesweit in der Regel das Signal für Feuerwehr „zweimal unterbrochener Dauerton in einem Zeitraum von einer Minute“ verwendet. Das Sirenensignal richtet sich nicht an die Bevölkerung, sondern nur an die Einsatzkräfte.

Warnung der Bevölkerung:

Anders das Signal „Einminütiger auf und abschwellender Heulton“, das die Bedeutung hat, „Radio einschalten und auf Durchsagen achten“. Es richtet sich an die Bevölkerung in Gebieten mit besonderem Gefahrenpotential.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram