Donnerstag, 17 Oktober 2019
Notruf : 112

Gerätschaften – Brandbekämpfung

Bild vergrößern, durch klicken.

Wärmebildkamera

Nimmt Infrarotstrahlen auf, die durch die Wärme von Brandherden, Glutnestern oder Menschen abgestrahlt werden. Wird zur Menschenrettung sowie zur Brandherd- und Glutnestsuche verwendet.

Beispielbild


Bild vergrößern, durch klicken.

Schlauchpaket

Dient als schnelle und platzsparende Schlauchreserve vor dem Brandobjekt, z.B. im Treppenhaus. Ein großer Vorteil vom Schlauchpaket ist, dass man den befüllten Schlauch nicht mehr über lange Strecken ziehen muss. Durch Wasserzufuhr entfaltet sich der Schlauch zu mehreren kleinen Kreisen.


Bild vergrößern, durch klicken.

Adalit-Lampe

Dient als Lichtquelle, vorrangig für den Angriffstrupp im Innenangriff. 


Bild vergrößern, durch klicken.

Atemschutzgerät

Dient zum Schutz der Atemwege vor giftigen Gasen. Dem Träger stehen je nach Arbeitsbelastung ca. 30-40 Minuten Atemluft aus der Druckluft-Flasche zur Verfügung.


Bild vergrößern, durch klicken.

Atemschutznotfalltasche

Dient zur Rettung verunfallter Kameraden, die sich im Atemschutzeinsatz befinden. Ausgestattet mit einer Fluchthaube, einer Druckluftflasche, einem Lungenautomaten, einer Rettungsschere und einem Rettungstuch. 


Bild vergrößern, durch klicken.

Überdruckbelüfter (elektrisch)

Ein Elektrisch betriebener Überdruckbelüfter, welcher den Brandrauch durch eine Abluftöffnung aus dem Gebäude drückt. Durch das Anschließen eines Schlauches kann zusätzlich Wassernebel erzeugt werden.


Bild vergrößern, durch klicken.

Leichtschaumgenerator (elektrisch)

Dieses Gerät dient zur Erzeugung von Leichtschaum. Dieser Schaum wird als Löschmittel eingesetzt und hat im Vergleich zum Mittel- und Schwerschaum deutlich mehr Luftvolumen. Der Generator besteht aus einem Be- und Entlüftungsgerät, Lutten und einem Zumischer.


Bild vergrößern, durch klicken.

Düsenschläuche

In diesen Schläuchen sind kleine Düsen eingearbeitet, welche eine Wasserwand erzeugen. Sie werden eingesetzt um zum Beispiel bei Vegetationsbränden Schneisen zu bilden oder giftige Dämpfe niederzuschlagen.


Bild vergrößern, durch klicken.

Tragbare Feuerlöschkreiselpumpe

Dient zum Fördern von Wasser aus offenen Gewässern und ist nicht fest im Fahrzeug verbaut. Außerdem wird sie als Verstärkerpumpe bei der Wasserförderung über lange Wegstrecke eingesetzt.


Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram