Freitag, 12 April 2024
Notruf : 112

Quiz Truppmann 30 Fragen

 

 

Willkommen zum Quiz Truppmann 30 Fragen

Bei diesem Quiz geht es um das Thema Truppmann Ausbildung.
Bei den Fragen handelt es sich um die Originalen Fragen der Truppmann Prüfung (Fragen Stand: 01/20).
Hier könnt ihr 30 Fragen des Fragenkatalogs beantworten. Diese ändern sich jedes mal.

Ziel: Dieses Quiz dient zur Ausbildung von TM-Anwärtern, um die Fragen eigenständig lernen zu können. Aber auch für alle anderen zum Wiederholen der Themen.

Ich wünsche euch viel Erfolg bei der Beantwortung.
Das Quiz könnt ihr natürlich jederzeit wiederholen.

 

Wichtig !

Dieses Quiz ersetzt keinen Praxis/Theorie Unterricht. Es ist lediglich zur selbstständigen Weiterbildung neben den Online-Diensten gedacht!

1. 25. Folgende(s) Löschmittel dürfen/darf bei Schornsteinbränden nicht eingesetzt werden:
2. 104. Mit dem im Feuerwehr-Werkzeugkasten enthaltenen Werkzeug lassen sich u.a.
3. 76. Welches der nachfolgenden Mehrzweckstrahlrohre ist das Kleinste?
4. 155. Die UVV-Feuerwehren hat Gültigkeit
5. 48. Beim Einsatz eines Brennschneidgerätes bzw. Plasmaschneidgerätes sind speziell hierfür vorgesehene, zum Zubehör des Gerätes gehörende Schutzbrillen zu tragen. Diese schützen die Augen vor Fremdkörpern und vor ultravioletter Strahlung. Der Gesichtsschutz (Klappvisier) sollte hierbei nicht verwendet werden,
6. 141. Als „Trümmerschatten“ wird bezeichnet
7. 21. Mit Flamme und Glut brennen
8. 59. B-Druckschläuche können nach Norm wie folgt bemessen sein:
9. 107. Mit der Feuerwehraxt ist es möglich:
10. 77. Genormte tragbare Leitern der Feuerwehr sind
11. 49. Hitzeschutzkleidung schützt vorgehende Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung vorrangig gegen
12. 134. „Schlauchreserven“ müssen berücksichtigt werden,
13. 18. Nur mit Glut verbrennen
14. 114. Die Schleifkorbtrage
15. 80. Zum Retten und Selbstretten dürfen
16. 62. Ein A-Saugschlauch mit der Kennzeichnung A-110-1500-K hat einen Innendurchmesser von
17. 54. Bei einem „Mehrzweckstrahlrohr“ handelt es sich um ein
18. 125. Der Angriffstrupp verlegt Schlauchleitungen für sich selbst (fehlender Schlauchtrupp) gemäß FwDV 3 „Einheiten im Löscheinsatz“
19. 74. Folgende Sicherheitshinweise beim Einsatz von Hohlstrahlrohren finden im Einsatz Beachtung:
20. 139. An Einsatzstellen hat der eingesetzte Trupp beim Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten folgendes zu beachten:
21. 4. Feuerwehrangehörige dürfen im Einsatz
22. 127. Der Innenangriff ist einem Außenangriff vorzuziehen, weil
23. 105. Die Bestückung des Feuerwehr Elektrowerkzeugkastens
24. 108. Zu den Warngeräten (z.B. technische Hilfeleistung: „Verkehrsunfall“) zählt man
25. 55. Am mittleren Ausgangsstutzen des Verteilers (B-CBC) ist
26. 92. Beim Einsatz eines Sprungpolsters ist auf folgende(n) Grundsatz/Grundsätze zu achten
27. 102. Folgende Hinweise zur Sicherheit sind beim Einsatz einer Brechstange zu beachten
28. 34. Der Löschwasserbehälter im TLF 24/50 enthält
29. 79. Die Feuerwehrleine wird Personen zu Rettungszwecken in Form
30. 136. Die Sicherungsaufgaben werden bei der technischen Hilfeleistung im Allgemeinen vom

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram