Mittwoch, 6 Juli 2022
Notruf : 112

Beiträge mit Tag ‘großenheidorn’

Großenheidorn: Ausgelöste Brandmelder Anlage

Am 19.04. wurden wir um 08:54 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Großenheidorn zu einer ausgelösten BMA von einem Altenheim in die Bergstraße alarmiert.

Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden, die Anlage löste aufgrund von Wasserdampf aus.

Großenheidorn: Küchenbrand

Am 02.04. wurden wir um 13:23 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Großenheidorn nach Großenheidorn in die Dorfstraße alarmiert.

Laut Meldung sollte es in einer Küche brennen, bei unserem Eintreffen brannte bereits ein Großteil der Küchenzeile. Glücklicherweise waren schon alle Personen aus der Wohnung raus, so konnte unser Angriffstrupp direkt mit der Brandbekämpfung beginnen.

Großenheidorn: Rauchentwicklung unter Carport

Am 30.03. wurden wir um 08:46 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Großenheidorn nach Großenheidorn in die Mozartstraße alarmiert. Dort sollte aus einem Carport Rauch entweichen. Vor Ort stellte man fest das eine Gartenpumpe gebrannt hat. Diese konnte schnell gelöscht werden.

Großenheidorn: Feuer auf Balkon droht überzugreifen

Am 13.02. wurden wir um 22:54 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Großenheidorn, zu einem Balkonbrand, in die Waldstraße alarmiert. Bereits kurz nach dem Eintreffen bestätigte sich die Lage, es brannte ebenfalls schon die Fassade und drohte auf den Dachstuhl überzugreifen.
Aufgrund dieser brisanten Lage wurde eine Alarmstufenerhöhung vorgenommen. Woraufhin weitere Kameraden der Feuerwehr Steinhude, Großenheidorn, Wunstorf und der ELO Gruppe der Stadt Wunstorf hinzu kamen.

Wir stellen 3 Trupps unter Atemschutz die im Innen- und Außenangriff und als Sicherheitstrupp eingesetzt wurden.
Das Übergreifen auf den Dachstuhl konnte schnell verhindert und das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Die ELO übernahm währenddessen die „Gesamt-Einsatzleitung“, das heißt wir unterstützten den Einsatzleiter personell sowie technisch. Sie übernahmen die Dokumentation des Einsatzes und waren das Sprachrohr des Einsatzleiters zur Leitstelle.

Aufgrund der brenzlichen Lage und den glücklichen Umständen der Uhrzeit und des Wochentages, rückten wir mit allen Fahrzeugen aus.

Ausgelöste Brandmeldeanlage auf der Bergstraße

Am 20.01. wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Grosenheidorn nach Grosenheidorn auf die Bergstraße zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um einen technischen Defekt handelte. Die Anlage wurde zurückgesetzt und wir konnten wieder einrücken.

Wohnung in Vollbrand: Ferienpark Steinhude

Heute morgen gegen 05:50 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Großenheidorn, Wunstorf und Klein Heidorn sowie der ELO-Gruppe und der Logistikeinheit der Stadtfeuerwehr zu einem Wohnungsbrand in das Wohngebäude „Ferienpark“ alarmiert.

Beim Eintreffen unserer Kräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Mehrere Trupps unter Atemschutz sind vorgegangen gleichzeitig wurde die Drehleiter an der Ostseite in Stellung gebracht und übernahm die Absicherung der Gebäudeseite.

Durch die Maßnahmen die auch wir wegen Corona treffen müssen, sind wir zurzeit in zwei Alarmgruppen unterteilt. Aufgrund des erschwerten Einsatz würde kurzfristig noch die zweite Alarmgruppe hinzualarmiert.

Auslaufendes Isopropanol in Großenheidorn

Am 08.04.2020 wurden wir gegen 15:15 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Großenheidorn, dem Gefahrgut-Zug der Stadtfeuerwehr und der ELO-Gruppe der Stadtfeuerwehr zu einem Lieferwagen eines Paketdienstleister nach Großenheidorn in die Straße „An der Mehrzweckhalle“ alarmiert.

Die Fahrerin des Paketdienstleisters hatte, nachdem sie den Geruch des Mittels bemerkte, das Fahrzeug nahe des Feuerwehrhauses in Großenheidorn abgestellt und sich in die Behandlung des Rettungsdiensts begeben. Aus den Ladepapieren ging hervor, dass die Fahrerin mehrere Pakete mit Isopropanol geladen hatte, wovon eines beschädigt war. Aus dem beschädigten Paket lief aus einem undichten 5 Liter Kanister der leicht entzündliche Stoff aus. Die Einsatzkräfte sicherten das betroffene Paket und die weiteren kontaminierten Pakete unter Atemschutz.
Die nicht betroffenen Pakete wurden abschließend in einen weiteren Lieferwagen des Dienstleisters umgeladen.

Exkurs: Isopropanol oder auch Isopropylalkohol wird unter anderem für die Herstellung von Desinfektionsmitteln benötigt.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram