Samstag, 10 Juni 2023
Notruf : 112

Luthe: Balkon/-Wohnungsbrand

Am 01.06. wurde die Fachgruppe Einsatzleitung Ort nach Luthe alarmiert. Die dortige Feuerwehr Luthe war bereits vor Ort im Einsatz, gemeldet war eine stark verrauchte Wohnung. Aufgrund der Lage erhöhten sie die Alarmstufe auf B2 (Mittelbrand z.b. Wohnungsbrand). Hierdurch wurde die Feuerwehr Blumenau und die Feuerwehr Wunstorf und die ELO alarmiert. Bei unserem Eintreffen im Bereitstellungsraum kam für uns jedoch der Einsatzabbruch.

Großenheidorner Straße: Auslaufendes Benzin aus PKW

Am 31.05. wurden wir um 10:56 Uhr zu einem parkenden PKW an der Großenheidorner Straße alarmiert. Bei diesem lief großflächig Benzin aus dem Fahrzeug. Wir streuten den Kraftstoff ab. Anschließend konnten wir wieder einrücken, die Polizei blieb noch vor Ort und sicherte den PKW bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes ab.

Steinhuder Meer: Medizinischer Notfall auf der Steinhude

Am 30.05. wurde gegen 16 Uhr der Rettungsdienst zum Ausflugsschiff „Steinhude“ alarmiert. Da sich dieses allerdings noch auf der Mardorfer Seite befand und die Rettungsdienstbesatzung nicht zeitgerecht innerhalb der Hilfsfrist zur Hilfesuchende gelangen konnte. Forderten sie uns mit unserem Rettungsboot an.

Wir verbrachten den Rettungsdienst zur „Steinhude“. Wärend sie die Patienten versorgten fuhren wir sowie die Steinhude weiter zum Anleger bei den Strandterassen.

Steinhuder Meer: mehrere Einsätze für die Wasserrettung

Am 23.05. wurden wir um 18:35 Uhr zu dem ersten von drei Einsätzen alarmiert. Ein Segelboot lag im Ostenmeer im Schilf und sollte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien können. Nachdem sich dieser wieder an Land befand, wurden wir zu einem hilflosen Surfer zur Südseite zum dortigen Hafenblick alarmiert. Hier konnte kein Hilfesuchender gefunden werden. Auf dem Rückweg machten wir noch ein Segelboot aus, welches sich losgerissen hatte. Wir befestigten es ordnungsgemäß am Steg und konnten nach 2,5h wieder einrücken.

Steinhuder Meer Westenmeer: gekentertes Boot

Um 16:10 Uhr wurden wir heute zu unserem 3. Einsatz alarmiert. Dieses Mal ging es aufs Steinhuder Meer. Dort wurde ein Segelboot gesichtet, welches gekentert war und zwei Personen im Wasser trieben. Aufgrund dessen das sich noch Kameraden vom 2. Einsatz in der Wache befanden konnten wir binnen kürzester Zeit abrücken.

Vor Ort konnten wir einen gekenterten Katamaran und eine Jolle ausmachen, welche allerdings schon wieder aufgerichtet waren. Die DLRG und wir mussten nicht mehr tätig werden.

Luthe: brennt PKW in Garage

Am 21.05. wurde um 11:45 Uhr die ELO-Gruppe der Stadt Wunstorf zusammen mit den Feuerwehren Luthe, Wunstorf und Blumenau nach Luthe alarmiert. Vor Ort brannte ein PKW in einer Garage. Da sich das Feuer auszubreiten drohte, wurde die Alarmstufe erhöht.

Bei unserem Eintreffen war das Feuer bereits unter Kontrolle. Wir konnten nach kurzer Zeit wieder einrücken.

Fuhrenweg: Kellerbrand bei Abrissarbeiten

AAm 16.05. wurden wir um 17:45 Uhr zu einem Kellerbrand mit einem vermissten Arbeiter alarmiert. Bei der Entkernung eines Abrisshauses ist ein Heizöltank in Brand geraten. Aufgrund der schnellen und starken Rauchentwicklung schafften es die beiden Arbeiter nicht mehr rechtzeitig aus dem Gebäude.

Bereits 5 Min. nach der Alarmierung, welche aufgrund der Uhrzeit auch mit Sirene erfolgte, war das erste Fahrzeug voll besetzt vor Ort. Nach 9:30 Min. waren alle Fahrzeuge der Feuerwehr Steinhude vor Ort. Vor Ort war ebenfalls ein Kamerad, welcher direkt neben an wohnt und erkundete bereits die Lage um die nachfolgenden Kräfte einzuweisen. Aus den Kellerfenstern drang bereits dichter, schwarzer Rauch.

Um 18:09 Uhr konnten wir der Leitstelle melden, dass alle Personen gerettet wurden und das Feuer gelöscht ist.

Zum Glück stellte sich heraus, dass es sich hierbei nur um eine unangekündigte Übung handelte.

Vielen Dank noch einmal für diese Möglichkeit, welche uns die Besitzer vor dem Abriss ermöglicht haben.

Ebenso ein Dank an Florian, welcher uns einige Bilder zur Verfügung gestellt hat.

Ferienpark: Gasgeruch durch Bewohner gemeldet

Am 23.04. wurden wir um 0:42 Uhr zum Ferienpark in der Bleichenstraße alarmiert. Dort wurde von einem Bewohner Gasgeruch wahrgenommen.

Vor Ort erkundete der Einsatzleiter und ein Atemschutztrupp die Lage im 6. OG. Mittels Messgerät und der Nasen der Kameraden konnte kein Gasgeruch wahrgenommen werden.

Steinhuder Meer Nordseite: Kiter in Notlage

Am 30.03. wurden wir um 14:08 Uhr zu einer Wasserretung alarmiert. Höhe der Moorhütte sollte ein Kiter seit über 60 min. im Wasser treiben. Der Kiter hatte sich zusätzlich stark in seinen Leinen verfangen und konnte sich nicht mehr selbständig befreien.

Wir nahmen den erschöpften aber unverletzten Kiter in unserem Boot auf, befreiten ihn aus seiner verfangenen Lage und brachten ihn zurück an Land.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram