Dienstag, 9 August 2022
Notruf : 112

Steinhuder Meer: grünes Segel treibt auf dem Meer

Am 05.08. wurden wir um 20:07 Uhr zusammen mit dem Boot Lina der Wettfahrtvereinigung zum Hagenburger Kanal alarmiert. Es wurde ein grünes Segel gemeldet welches zusammen mit dem Board im Bereich des Hagenburger Kanal rum treibt.

Vor Ort suchten wir den Bereich mit beiden Booten ab, wurden aber nicht fündig.

Steinhuder Meer: 2 Kinder vermisst

Am 12.06. wurden wir um 17:22 Uhr zusammen mit der DLRG und der Wettfahrtvereinigung in Richtung des Wilhelmstein alarmiert. Die Eltern machten sich sorgen weil sie ihre Kinder, welche mit dem SUP unterwegs waren, schon länger nicht mehr sehen konnten und nicht zurück kamen.

Zusammen mit der Wettfahrtvereinigung fanden wir die beiden Kinder wohlauf paddelnd nahe des Wilhelmsteins. Nach kurzer Absprache brachte die Wettfahrtvereinigung die beiden Kinder wieder zurück zu den Eltern.

Steinhuder Meer: gekentertes Boot und Personen im Wasser

Am 27.05. wurden wir um 14:26 Uhr zu einer Wasserrettung ans Südufer alarmiert. Dort sollte ein Boot gekentert sein und die Personen sollten sich noch im Wasser befinden.

Bei unserer Ankunft war bereits das Boot Lina der Wettfahrtvereinigung vor Ort und richtete das gekenterte Boot wieder auf. Wir brauchten nicht tätig werden.

Steinhuder Meer Nordseite: erschöpfte Kitesurfer treiben ab

Am 13.05. wurden wir um 15:43 Uhr zu einer Wasserrettung alarmiert. Vom Ufer aus wurde ein Kitesurfer beobachtet, der immer weiter in Richtung Ostenmeer abtrieb. Zusammen mit uns war bereits die das Boot Lina der Wettfahrtvereinigung auf dem Weg.

Auf Höhe der Moorhütte wurden von jedem Boot ein erschöpfter Kitesurfer aufgenommen und an Land gebracht.

Steinhuder Meer: Person steckt im Schlamm fest

Am 24.10. um 19:37 Uhr wurden wir zu einer Wasserrettung gerufen. Eine Person sollte im Steinhuder Meer im Schlamm feststecken. Selbst durch die anfängliche Hilfe von Passanten, war er nicht raus zu bekommen. Wir fuhren die Einsatzstelle zweigleisig über Wasser und über Land an, da nicht genau bekannt war, wie weit die Person vom Land entfernt war. Zusätzlich fuhr unser GW-L mit dem Schlauchboot die Einsatzstelle an, falls das der Bereich für das Rettungsboot zu flach gewesen wäre.

Kurz vorm Eintreffen des Bootes, konnten die Passanten die feststeckende Person befreien. Da die Person starke Anzeichen einer Unterkühlung vorwies, wurde die Person bis zum Eintreffen des Rettungswagen bei uns im TLF betreut und aufgewärmt.

Die Feuerwehr wird derzeit durch die WVStM unterstützt, indem ein Boot gestellt wird.
Das Boot der Feuerwehr ist zur Zeit aufgrund von technischen Problemen nicht einsatzbereit.

Steinhuder Meer nahe Wilhelmstein: gekentertes Segelboot, Person im Wasser

Am 15.10. wurden wir um 15:13 Uhr zu einem gekenterten Segelboot nahe des Wilhelmsteins alarmiert. Es sollte sich ebenfalls eine Person im Wasser befinden.

Beim Eintreffen, war das Segelboot bereits wieder aufgerichtet, allerdings kam der Segler nicht mehr ohne fremde Hilfe in sein Boot zurück.
Wir halfen ihm dabei und konnten anschließend wieder einrücken, da der Segler selbstständig zum Heimathafen zurück segeln wollte.

Die Feuerwehr wird derzeit durch die WVStM unterstützt, indem ein Boot gestellt wird.
Das Boot der Feuerwehr ist zur Zeit aufgrund von technischen Problemen nicht einsatzbereit.

Steinhuder Meer: Medizinischer Notfall auf Fahrgastschiff

Am 09.10. wurden wir zusammen mit einem Rettungswagen und einem Notarzt zu einem Medizinischen Notfall auf das Fahrgastschiff „Steinhude“ alarmiert. Auf diesem Boot saß ein Passagier mit ACS (Akutem Koronarsyndrom). ACS ist eine Verdachtsdiagnose welche auf eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems deutet wie z.B. einem Herzinfarkt. Aufgrund das sich das Fahrgastschiff nicht am Anleger befand, wurde die Rettungswagenbesatzung zum Fahrgastschiff gebracht. Welches sich bereits auf dem direkten Wege zurück zum Anleger befand. Am Anlieger angekommen, konnte der Patient in den Rettungswagen umgelagert und ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Feuerwehr wird derzeit durch die WVStM unterstützt, indem ein Boot gestellt wird.
Das Boot der Feuerwehr ist zur Zeit aufgrund von technischen Problemen nicht einsatzbereit.

Steinhuder Meer Südseite: herrenloses Boot

Am 24.09. wurden wir um 10:49 Uhr zu einem herrenlosen Boot am Südufer alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt kam die Rückmeldung, das die Wettfahrtvereinigung eine Person aufgenommen habe und das Boot zurück an Land schleppt.
Wir brauchten nicht mehr tätig werden.

Steinhuder Meer Südseite: „Laser“ gekentert

Am 29.07. wurden wir um 18:17 Uhr bereits zum 2. Mal alarmiert. Dieses Mal sollte ein Boot in der Nähe der Badeinsel gekentert sein.
Die Wettfahrtvereinigung richtete das Boot wieder auf. Wir suchten währenddessen den gemeldeten Surfer. Dieser war nicht aufzufinden und wir rückten wieder ein.

Steinhuder Meer Nordseite: Vermisster Surfer

Am 29.07. wurden wir um 15:38 Uhr zusammen mit der DLRG und der Wettfahrtvereinigung zu einem Vermissten Surfer alarmiert.
Dank einer relativ genauen Beschreibung erleichterte es uns die Suche sehr. Da man dann z.b. nur noch auf bestimmte Segel- oder Boardfarben achten muss.
Wir suchten zwischenzeitlich mit insgesamt 5 Booten nach dem vermissten Surfer.
Zum Glück teilte uns die Leitstelle nach einiger Zeit mit, das der Surfer wohlauf an Land angekommen sei und wir die Suche abbrechen können.
Daher ist es immer wichtig, dass wenn man eine Person vermisst gemeldet hat auch wieder überall bescheid gibt, wenn diese wieder da ist.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram