Donnerstag, 20 Januar 2022
Notruf : 112

Beiträge mit Tag ‘hm’

Person ruft um Hilfe: Hilflose Person hinter Tür

Am 22.12.2021 wurden wir gegen 08:15 Uhr in die Straße „An der Schanze“ zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei alarmiert.

Wir eröffneten den Zugang zu den Wohnung durch ein offenes Fenster mit dem sog. „Kipp-Fenster-Öffner“. Nach Öffnung des Zugangs übergaben wir die Einsatzstelle an den Rettungsdienst und die Polizei.

Im Anschluss unterstützen wir noch den Rettungsdienst mit einer Tragehilfe.

Ostpreußenstraße: Person hinter Tür

Am 30.11. wurden wir um 11:47 Uhr zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Tür alarmiert.
Da der Zugang über die Tür aufgrund von mehreren Sicherheitseinrichtungen nicht möglich war, wurde der Zugang über ein Fenster geschaffen. Die Person wurde anschließend an den Rettungsdienst übergeben.

Fuhrenweg: Hilflose Person hinter Tür

Am 23.07. wurden wir heute um 20:37 Uhr zum 3. Mal alarmiert.
Gemeldet war eine Hilflose Person hinter einer verschlossenen Tür.
Wir öffneten die Tür schadenfrei und übergaben die Person an den Rettungsdienst.

Achternümme: Hilflose Person hinter Tür

Am 15.06. wurden wir um 17 Uhr zusammen mit dem RTW 1 aus Wunstorf, zu einer hilflosen Person hinter einer verschlossenen Tür alarmiert.

Aufgrund dessen das Anwohner schon versucht hatten die Tür zu öffnen und ihnen dieses nicht gelang, wurden wir auch alarmiert. Dank eines gekippten Fensters konnten wir die Wohnung schadenfrei betreten und die Tür für den Rettungsdienst von innen öffnen.

Fischerweg: Unterstützung Rettungsdienst

Am 03.04. um 06:08 Uhr wurde unser Ortsbrandmeister zusammen mit der Drehleiter aus Wunstorf in den Fischerweg alarmiert.

Der Rettungsdienst forderte die DLK nach, da ein Patient über ein Fenster im 1. OG nach draußen gerettet werden musste.

Leineweberstraße: Türöffnung

Am 21.12. wurden wir um 9:18 Uhr zu einer Türöffnung in die Leineweberstraße gerufen. Vor Ort wartete bereits die Polizei auf uns und gab uns einer erste Lageeinweisung.

Da die Türen und Fenster verschlossen waren, kam unser neuer Türöffnungsrucksack zum Einsatz. Mit Hilfe des darin befindlichen Werkzeuges konnten wir zwei Türen gewaltfrei öffnen und die Person schnell an den Rettungsdienst übergeben.

Meerstraße: Kind in Spielgerät eingeklemmt

Zum 2. Mal wurden wir heute um 12:47 Uhr alarmiert. Die Leitstelle meldete das ein Kleinkind in der Meerstraße auf dem dortigen Spielplatz, mit einem Bein, in einem Spielgerät eingeklemmt sei.

Nach einer kurzen Erkundung vor Ort, konnte das Problem schnell gelöst werden. Mittels eines Akkuschraubers und einer Flasche Wasser, um den Sand aus den Löchern der Schrauben zu entfernen, konnten die beiden Bretter, zwischen denen das Knie des kleinen Mädchens feststeckten, schnell entfernt werden. So konnte das junge Mädchen innerhalb kürzester Zeit an ihre Eltern und den Rettungsdienst übergeben werden.

Die Besatzung des Rettungswagens schaute sich noch schnell das Knie der kleinen Patientin an, während wir das Spielgerät wieder zusammen schraubten.

Bleichenstraße: Festsitzender Aufzug

Heute wurden wir um 16:18 Uhr bereits zum 2. Mal alarmiert. Auch dieses Mal ging es zum Ferienpark, dort sollte im Haus A ein Fahrstuhl zwischen dem 4. und 5. OG festsitzen.
Wir öffneten die Tür und konnten die Person schnell befreien.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram