Dienstag, 24 November 2020
Notruf : 112

Wasserrettung: Transport des Rettungsdienst zum Wilhelmstein

Am 09. Juli wurden wir gegen 20:13 Uhr zusammen mit der Wasserrettung der WVStM und dem Rettungsdienst zur Inselfestung Wilhelmstein alarmiert.

Im Hotel auf der Insel befand sich eine Frau mit akuten gesundheitlichen Beschwerden. Der Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung und kurze Zeit später transportierten wir die Patientin gemeinsam an Land.

Hilferufe aus einer Wohnung: Deichstraße

Am 23. Juni wurden wir gegen 09:42 Uhr zusammen mit der Polizei und dem Rettungsdienst in die Deichstraße alarmiert. Die Nachbarn hatten Hilferufe aus einer Wohnung vernommen und die Hilfskräfte verständigt.

Die Person aus der Wohnung saß in Ihrer Badewanne und konnte nicht mehr selbst aufstehen. Wir öffneten die Wohnung zusammen mit der Vermieterin und übergaben die Einsatzstelle an den Rettungsdienst und die Polizei.

Flügelhorst: Patient über Steckleiter gerettet

Am 01.06.2020 wurden wir gegen 13:42 Uhr zu einer Patientenrettung die Straße „Flügelhorst“ alarmiert. Der Rettungsdienst der Region Hannover hatte uns zur Unterstützung nachgefordert.

Der Patient wurde schonend über eine Steckleiter aus der Wohnung gerettet.

Personen im Wasser: WFVSTM fordert Feuerwehr an

Am 11.05.2020 wurden wir gegen 17:00 Uhr zu zwei Personen im Wasser nähe der Badeinsel zusammen mit der Wettfahrtvereinung und dem Rettungsdienst alarmiert.

Kurz nach Eintreffen unserer Einsatzkräfte konnten sich die Personen bereits an Land retten.

Vor dem Tore: Wasser läuft aus der Decke

Am 25.04.2020 wurden wir gegen 16:52 Uhr in die Straße „Vor dem Tore“ alarmiert. Die Anrufer meldet Wasser, was bereits durch die Decke lief.

Vor Ort wurden die Türen geöffnet und der Wasserschaden lokalisiert, sowie die Leitung abgeschiebert.

Wohnung in Vollbrand: Ferienpark Steinhude

Heute morgen gegen 05:50 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Großenheidorn, Wunstorf und Klein Heidorn sowie der ELO-Gruppe und der Logistikeinheit der Stadtfeuerwehr zu einem Wohnungsbrand in das Wohngebäude „Ferienpark“ alarmiert.

Beim Eintreffen unserer Kräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Mehrere Trupps unter Atemschutz sind vorgegangen gleichzeitig wurde die Drehleiter an der Ostseite in Stellung gebracht und übernahm die Absicherung der Gebäudeseite.

Durch die Maßnahmen die auch wir wegen Corona treffen müssen, sind wir zurzeit in zwei Alarmgruppen unterteilt. Aufgrund des erschwerten Einsatz würde kurzfristig noch die zweite Alarmgruppe hinzualarmiert.

Hilfelose Person: Vor dem Tore

Bereits gestern wurden wir gegen 11:09 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einer Hilflosen Person in die Straße „Vor dem Tore“ alarmiert.

Wir öffneten die Tür mit einem Fallgleiter und übergaben die Wohnung an die Rettungsdienst und die Polizei.

Angebranntes Essen: An der Friedenseiche

Heute wurden wir gegen 15:38 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einer Rauchentwicklung an der Friedenseiche alarmiert.

An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich dabei um angebranntes Essen handelte und der Bewohner eingeschlafen war. Die Polizei öffnete die Tür und wir entfernten den Topf vom Herd.

Hilferufe im Hohen Holz

Gestern Abend gegen 17:45 Uhr wurden wir im Rahmen der ELO-Gruppe der Stadtfeuerwehr zusammen mit der Feuerwehren Wunstorf, Bokeloh und Klein Heidorn zu einer/em mutmaßlich vermissten Person/Kind im Hohen Holz alarmiert.

Von einer Spaziergängerin wurden am Nachmittag Hilfe-Rufe aus dem Wald wahrgenommen. Die Passantin hatte daraufhin die Polizei kontaktiert. Vorerst hatte die Polizei mit der Suche begonnen, hatte danach aber zügig die Feuerwehren dazu alarmiert um die Suche zu intensivieren.

Kurze Zeit danach kamen außerdem die Drohne (mit Wärmebildkamera) der Stadtfeuerwehr Seelze zum Einsatz und die Polizei Hubschrauber Phoenix. Zu guter letzt wurden die Hunde-Such-Staffeln des DRK Springe und der Johanniter Unfall Hilfe OV Wasserturm angefordert. Bis 0:00 Uhr blieb die suche erfolglos, woraufhin der Einsatzleiter der Polizei die Suche in der Dämmerung abgebrochen hat. Eine vermissten Anzeige ging bis dahin ebenfalls nicht bei der Polizei ein.

Die ELO-Gruppe (Einsatzleitung Ort) hatte bei diesem Einsatz die Koordination der Einsatzkräfte und Rettungsmittel aufgrund der großen Anzahl an Helfern übernommen.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram