Samstag, 22 Juni 2024
Notruf : 112

Evakuierung Wunstorf aufgrund von Bombenräumung

Bereits heute morgen um 06:00 Uhr war die Nacht für unsere Kräfte der ELO-Gruppe der Stadtfeuerwehr zu Ende. Für die restlichen Kameraden ging es um 07:00 Uhr los. Zusammen mit den Feuerwehren Wunstorf, Luthe, Bokeloh, Idensen, Mesmerode, Blumenau, Klein Heidorn und Großenheidorn wurden wir zur Evakuierung eines Bereich in der Wunstorfer Nordstadt alarmiert. Der Grund der Evakuierung war ein Kampfmittel Fund am gestrigen Abend, der nicht entschärft werden konnte und deswegen gesprengt wurde.

Vor Ort haben wir den Süd-Bereich evakuiert um sicherzustellen, dass sich keine Person mehr in dem Sperr-Radius von 300 Metern befindet.

Gegen 11:00 Uhr waren dann alle Bewohner aus ihren Häusern, sodass eine letzte Überprüfung der Evakuierung statt finden konnte. Um 11:45 war es dann soweit, die Sprengung des Kampfmittels wurde durchgeführt. Um 11:50 Uhr konnten die Bewohner bereits wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurück.

Ein detaillierten Bericht findet ihr bei den Wunstorfer Kollegen:
https://feuerwehr-wunstorf.de/bombenfund/

Bus-Brand auf der A2

Heute wurden wir im Rahmen der ELO-Gruppe der Stadtfeuerwehr zusammen mit der Feuerwehren Kolenfeld und Wunstorf zu einem brennenden Bus auf der Autobahn 2 zwischen Kolenfeld und Bad Nenndorf alarmiert.

Auf der Autobahn konnten die ersten Kräfte keinen brennenden Bus im gemeldeten Bereich feststellen, so fuhren sie weiter in den Bereich Bad Nenndorf/Lauenau und konnten dort den Bus auffinden.

An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass es sich um einen Brand im Motorraum handelte, welcher bereits abgelöscht war.

Für die Kräfte der ELO-Gruppe ergab sich daraus kein weiterer Einsatz.

Foto: Feuerwehr Wunstorf

Unterstützung Rettungsdienst

Heute gegen 15:57 wurden wir in den Fischerweg zu einer Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert.

Ein Patient sollte aus dem ersten Obergeschoss schonend gerettet werden. Mit unserem Combi-Carrier und mehrere Steckleiterteilen, konnten wir zusammen mit dem Rettungsdienst, den Patienten aus dem Gebäude transportieren.

Trageunterstützung für den Rettungsdienst

Heute morgen gegen 04:40 Uhr wurden wir zu einer Trageunterstützung in die Straße „An der Schanze“ alarmiert.

Mit mehreren Kameraden und dem Rettungsdienst transportierten wir den Patienten aus dem ersten Obergeschoss zum RTW. Nach der Übergabe war der Einsatz für uns beendet und wir konnten wieder Einrücken.

Hilfslose Person im Fischerweg

Am Sonntagmorgen wurden wir zu einer hilflosen in den Fischerweg alarmiert. Der Rettungsdienst, sowie die Polizei waren ebenfalls mit auf der Anfahrt.

Mit unserem Türöffnungs-Werkzeug haben wir die Tür geöffnet und die Wohnung an den Rettungsdienst und die Polizei übergeben. Kurze Zeit später konnten wir wieder einrücken.

Hilflose Person im Fischerweg

Gestern Abend wurden wir gegen 18:18 zu einer Hilflosen Person in den Fischerweg alarmiert. Der Rettungsdienst war bereits vor Ort und hatte unsere Hilfe nachgefordert.

Zusammen mit den Sanitätern haben wir die Person aus ihrer misslichen Lage befreit. Kurze Zeit später konnten wir wieder einrücken.

Feuer auf Balkon

Heute wurden wir gegen 14:04 zu einem Feuer auf einem Balkon in den Grenzweg alarmiert.

Da sich zum Zeitpunkt des Einsatzes keine Personen in der Wohnung befanden, wurde die Tür zur Wohnung gewaltsam geöffnet. Es brannten mehrere Möbelstücke auf dem Balkon, die durch uns mit dem formstabilen Schnellangriff abgelöscht wurden. Durch die Rauchentwicklung war die Wohnung ebenfalls sehr stark verraucht, weswegen wir im Anschluss die Wohnung belüftet haben. Der Balkon und die geschmolzenen Fenster wurden durch unsere Wärmebildkamera kontrolliert um sicher zu stellen, dass keine weiteren Glutnester vorhanden sind.

Transport eines Patienten

Heute wurden wir zusammen mit dem Rettungsdienst gegen 14:38 zur Insel Wilhelmstein alarmiert. Dort wurde ein Patient mit einer Schnittverletzung am Bein gemeldet.

Wir transportierten zusammen mit dem Rettungsdienst den Patienten an Land und übergaben ihn dann an die Sanitäter.

Am alten Markt: Wohnungsbrand (Übung)

Heute gegen 16:36 wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Wunstorf und Bokeloh zu einer Einsatzübung in die Wunstorfer Kernstadt (Am alten Marktplatz) im Rahmen der ELO-Gruppe (Einsatzleitung-Ort) alarmiert.

An der Einsatzstelle haben wir dann zusammen mit dem ELW Wunstorf den Einsatzleiter bei der Einsatzleitung sowie der Dokumentation des Einsatzgeschehens unterstützt.

Vielen Dank an die Wunstorfer Kräfte für die Ausarbeitung der Übung.

Küchenbrand im Restaurant – Alter Winkel

Heute morgen wurden wir gegen 2 Uhr zu einem Küchenbrand in einer Gaststätte in der Straße „Alter Winkel“ alarmiert.

Hotelgäste hatten das Warnsignal der Rauchmelder wahrgenommen, sich in Sicherheit gebracht und den Notruf abgesetzt.

Nachdem Eintreffen an der Einsatzstelle und der ersten Erkundung haben wir festgestellt, dass es sich um angebranntes Essen auf dem Herd in der Küche der Gaststätte handelte. Wir leiteten Belüftungsmaßnahmen ein und entfernten den Topf vom Herd.

Nachdem wir die anliegenden Räumlichkeiten kontrolliert haben und dort keine Feststellung hatten, konnten wir wieder zurückbauen und Einrücken.

Wir danken allen eingesetzten Einsatzkräften!

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram