Mittwoch, 23 Juni 2021
Notruf : 112

Eisrettung auf dem Steinhuder Meer: Bereitschaft über das Wochenende

Wir stellen dieses Wochenende aufgrund des erwarteten Besucheraufkommens in Steinhude eine Bereitschaft für die Eisrettung auf dem Steinhuder Meer. Zusätzlich nutzen wir die Möglichkeit Ausbildung für unsere Kameraden auf dem Hovercraft durchführen zu können. Dies findet alles unter strengen Hygienemaßnahmen statt.

Trotz der aktuellen Minustemperaturen sind viele Eisflächen noch dünn. Wer die Eisflächen betritt, begibt sich in Lebensgefahr. Vor allem die Eisflächen von natürlichen Gewässern wie dem Steinhuder Meer oder von Flüssen sind besonders gefährlich. Durch die Strömungen kann an manchen Stellen die Eisdecke noch dünner sein als andernorts festgestellt. Deshalb wird das Steinhuder Meer auch nicht zum Begehen freigegeben.

Es sollte beachtet werden, dass auch der viele Schnee auf dem Eis wie eine Isolierdecke wirkt und damit das Eis darunter nicht dicker wird. Innerhalb kurzer Zeit in dem eisigen Wasser erschlaffen die Muskeln und die Person geht unter. Wer die Eisflächen trotzdem betritt und einbricht, sollte versuchen sich vorsichtig am Eis festzuhalten oder daraufzuziehen. Wenn das Eis bricht, kann man sich mit dem Fäusten oder Ellenbogen einen Weg zum Ufer frei schlagen. Helfer sollten sich nicht selbst in Gefahr bringen, sondern unverzüglich die Feuerwehr über den europaweiten Notruf 112 benachrichtigen. Eingebrochene sollten in warme Decken oder Jacken gehüllt und vorsichtig erwärmt werden.

Bluelightchallenge

Danke an die Freiwillige Feuerwehr Neustadt a. Rbge. für die Nominierung zur Challenge #bluelightfirestation !

Hintergrund der Aktion ist, dass auch die Feuerwehren von der Corona-Pandemie betroffen sind. Sämtliche Dienst- & Vereinsaktivitäten sind vollkommen eingestellt, Übungen finden auch nicht statt. Die Einsatzbereitschaft ist natürlich trotzdem gesichert und soll gerade durch diese Aktion nochmal deutlich gemacht werden.

Die Feuerwehr bleibt, so wie die anderen Hilfsorganisationen, 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche einsatzbereit.Unter #bluelightfirestation nehmen auch wir an der Challenge teil und nominieren:


Feuerwehr Großenheidorn

Feuerwehr Bokeloh

Feuerwehr Langendamm

Feuerwehr Velber


Postet auch gerne innerhalb einer Woche ein Foto eures blau beleuchteten Gerätehauses und teilt dies mit einem Beitrag auf eurem Facebook- und/oder Instagramaccount mit dem #bluelightfirestation .Nominiert auch bitte weitere Feuerwehren eurer Wahl. Mal sehen wie viele Gerätehäuser so in blauem Licht erscheinen…

Bleibt alle gesund!

Eure Ortsfeuerwehr Steinhude


Weihnachtsgruß 2020

Liebe Kameradinnen und Kameraden, werte Mitglieder der Feuerwehr und des Fördervereins der Feuerwehr Steinhude,

was für ein Jahr liegt hinter uns? Ein Jahr voller neuer Herausforderungen, Einschränkungen und Verbote durch die allgegenwärtige Corona Pandemie.
Dieses Virus hat uns Allen viel abverlangt, und es ist zu erwarten, dass dies auch auf längere Zeit noch so bleibt.

Verringerung privater Kontakte, Schließungen von Betrieben und Gastronomie, Sperrungen unseres Ortsteils und vieles mehr. Lieb gewonnene Veranstaltungen wie Osterfeuer, Schützenfest, Festliches Wochenende und Weihnachtsmärkte wurden abgesagt.
Aber auch unser Dienstbetrieb wurde stark eingeschränkt. Unsere Einsatzkräfte konnten nur in 4 Monaten Dienstbetrieb in Steinhude durchführen, Weiterbildungen und Lehrgänge sind über das ganze Jahr hinweg ausgefallen.

Dennoch haben unsere Einsatzkräfte alle Anforderungen in
diesem Jahr bewältigt und somit alle Einsätze erfolgreich und unfallfrei abgearbeitet.

Die Zahlen waren fast auf Rekordniveau mit mehr als 100 Einsätzen.
Dafür gilt unseren aktiven Mitgliedern mein besonderer Dank für ihre geleistete Arbeit.


Auch unsere jüngsten Mitglieder, die Kinder- und Jugendfeuerwehr mussten ihren Dienstbetrieb komplett einstellen. Besonders freut es mich, dass dennoch alle Kinder und Jugendlichen ihrer Feuerwehr treu geblieben sind und der Kontakt besteht. Dafür auch meinen Dank an die Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehr in Steinhude.


Ich wünsche allen Mitgliedern, Gönnern und Freunden der Ortsfeuerwehr Steinhude und des Fördervereins der Feuerwehr Steinhude sowie deren Familienangehörigen trotz der bestehenden Einschränkungen, eine schöne Vorweihnachtszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2021 alles Gute. Ich bedanke mich für die Unterstützung im abgelaufenen Jahr recht herzlich. Vor Allem wünsche ich Ihnen: Bleiben Sie gesund!

Im Namen der Wehrführung

Ortsbrandmeister Ralph Nellesen

Weihnachtsbaum auf der Feuerwache

Traditionell bringen wir am Samstag vor dem 1. Advent einen beleuchteten Weihnachtsbaum auf unseren Schlauchturm. Hieran erfreuen sich seit vielen Jahren die Steinhuder Bürger*innen.
Auch wenn wir aufgrund der aktuellen Covid-19-Lage derzeit keinen Dienstbetrieb machen, sollte diese Tradition nicht sterben.

Deshalb trafen sich heute einige unserer Kameraden (natürlich unter den derzeit geltenden Hygienevorschriften) und brachten zusammen mit der Drehleiter der Feuerwehr Wunstorf den Weihnachtsbaum auf den Schlauchturm.

Seit heute Abend erstrahlt nun der “höchste“ Weihnachtsbaum Steinhudes und spendet in diesen, für viele schwierigen Zeiten, ein Licht der Hoffnung.

Wir wünschen Euch eine besinnliche (Vor-)Weihnachtszeit und sind natürlich jederzeit für Euch einsatzbereit.

Motorschaden behoben: Rettungsboot wieder Einsatzbereit

Wie der ein oder andere mitbekommen hat, war unser Rettungsboot in den letzten Monaten nicht auf dem Wasser zu sehen. Unser Rettungsboot die „Florentine“ war aufgrund eines Motorschaden seit Juni außer Dienst. Seit dem wurden wir bei jedem Wasserrettungs-Einsatz durch die Wettfahrtvereinigung mit einem Boot unterstüzt.

Bei unserem Rettungsboot war ein größerer Motorschaden aufgetreten, sodass der komplette Motor getauscht werden musste.

Seit dem Schaden waren nun einigen Wochen vergangen in denen das Boot auf dem Trockenen in einer Werkstatt lag.

Gestern Abend war es dann endlich so weit, unsere „Florentine“ kam wieder und konnte zu Wasser gelassen werden. Mehrere Kameraden und die Boots-Firma haben dabei mit angepackt. Vielen Dank dafür!

Um die volle Einsatzbereitschaft wieder herzustellen, wurde dann gestern Abend noch eine ausführliche Testfahrt auf dem Steinhuder Meer durchgeführt. Der Test wurde bestanden: Wir sind wieder auf Status 2 !(Einsatzbereit)

Ein großer Dank geht auch an unsere Freunde der Wasserrettung der Wettfahrtvereinigung, welche uns in der „Bootslosen-Zeit“ den Rücken gestärkt und uns mit ihren Booten unterstützt haben!

Schöne Ostern! Bleibt gesund!

Liebe Steinhuder, Freunde der Feuerwehr und Kameraden, wir wünschen euch schöne Ostertage! Bleibt gesund und vor allem daheim!

Wir sehen uns bald wieder bei der Veranstaltungen und Diensten und freuen uns schon wieder darauf voll durchstarten zu können!

Zum vertrösten das es dieses Jahr kein Osterfeuer bei Bratwurst und kühlen Getränken gibt, hier ein Bild vom letzten Jahr. Es war sehr schön!

Bis bald, eure Feuerwehr Steinhude!

Aktuelle Infos: Corona und die Feuerwehr

Mit Wirkung zum Sonntag stellen alle 10 Feuerwehren der Stadt Wunstorf ihre Alarmierung um.

Als Feuerwehr tragen wir eine besondere Verantwortung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt. Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren auch zu Zeiten der Corona- Pandemie aufrecht erhalten zu können, teilen sich mit Wirkung vom Sonntag alle Ortsfeuerwehren in zwei so genannte Alarmgruppen auf.
Im wöchentlichen Wechsel (gerade / ungerade) wird dann die jeweilige Gruppe für alle Einsätze der Ortschaft alarmiert. Die anderen Kräfte bleiben zu Hause.
Damit wollen wir präventiv eine mögliche Ansteckung auf die Gesamtheit einer Ortsfeuerwehr eindämmen oder gar verhindern, sollte ein Feuerwehrmitglied unwissentlich mit dem Covid-19 Virus infiziert sein. Zusätzlich wird es in jeder Feuerwehr eine Reserve- Einheit geben, die bei größeren Schadenslagen hinzugezogen werden kann.
Da durch die aktuellen Empfehlungen und Vorgaben viele ehrenamtliche Mitglieder der Feuerwehren im Homeoffice arbeiten, haben wir faktisch auch zu üblichen Arbeitszeiten mehr Einsatzkräfte zur Verfügung. Eine zeitliche Verzögerung für die ersteintreffenden Kräfte wird es daher nicht geben.
Ein regelmäßig tagender Krisenstab zwischen Stadtbrandmeister und Verwaltungsspitze bewertet die Lage regelmäßig neu, um auf Veränderungen schnellstmöglich reagieren zu können.
Übungsdienste und Lehrgänge sind weiterhin ausgesetzt.

Jahreshauptversammlung 2020

Am Samstag Abend hielten wir unsere Jahreshauptversammlung für die Feuerwehr und den Förderverein bei uns in der Wache ab.

Auf der Tagesordnung standen zuerst die Berichte der Funktionsträger und Gäste.

Als nächstes sollte noch das Amt eines Kassenprüfers neugewählt werden. Die Kameraden stimmten für Wiederwahl: Somit übernahm Ralf Siedler eine weitere Amtszeit als Kassenprüfer.

In Abwesenheit geehrt wurden Hauptfeuerwehrmann Fritz Gnadt für 50 Jahre und Hauptfeuerwehrmann Wilfried Ulrich für 60 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr.

Besonders geehrt wurde unsere Kameradin Oberlöschmeisterin Daniela Krückeberg: Sie erhielt die Ehrung
für besondere Verdienste in der Verbandsarbeit in der Feuerwehr.

Darauf wurden die Neuaufnahmen und Beförderungen durchgeführt:

Die Kameradin Lea Lütgerodt wurde aus der Feuerwehr Blumenau übernommen. Neu aufgenommen in die Feuerwehr wurde Kevin Lindemann der seine Verpflichtung verlesen hat.

Befördert wurden…

….zum Feuerwehrmann:

  • Fabian Seegers

…zum Oberfeuerwehrmann

  • Julian Dohrmann
  • Florian Pickert
  • Can Wulf

…zur Hauptfeuerwehrfrau

  • Franziska Nellesen
  • Beatrice Waßmann

…zum Hauptfeuerwehrmann

  • Henrik Raatz

…zum Löschmeister

  • Christian-Frederic Anderten

…zum Oberlöschmeister

  • Norman Brockhoff
  • Dennis Tatje

..zum Hauptlöschmeister

  • Marcel Nellesen

An dieser Stelle möchten wir allen Beförderten, Geehrten und Gewählten recht herzlich Gratulieren.

Wir wünschen dem gewählten Funktionsträger, viel Erfolg im Amt.

Dienstaktivitäten im Dezember 2019

Dieses Wochenende war unser Jahresabschluss-Wochenende, das Fahrerlager hatte am Freitag seinen Jahresabschluss-Dienst veranstaltet. Beim heutigen Wehrdienst fand ebenfalls gemeinsam der Jahresabschluss-Dienst statt.

In den Gruppendiensten wurde heute die Themen Digitalfunk, Erste-Hilfe-Maßnahmen und Arbeiten mit Hebekissen bearbeitet. Danach traf man sich in unserem Saal um den Dienst gemütlich bei Essen und Getränken ausklingen zu lassen.

Bereits letztes Wochenende fand bei uns in der Wache der jährliche „Kaffee- und Klön“-Nachmittag statt. Die Kameraden aus der Altersgruppe konnten bei Schnittchen, Kuchen und Kaffee in Erinnerungen schwelgen und an die „alten“ Zeiten denken. Dazu gab es noch ein paar Bilder und Filme aus der früheren Zeit. Am Sonntag stand dann unsere jährliche Veranstaltung zur Kameradschaftspflege. Diese Jahr wurde von den Kameraden „Boseln“ vorgeschlagen. Somit haben wir uns dann mit zwei Bollerwagen und Heißgetränken auf den Weg durch die Feldmark unseres schönen Steinhudes gemacht. Im Nachgang hat man den Sonntag mit deftigem Essen und einigen warmen Getränken ausklingen lassen.

Zusätzlich waren einigen Kameraden schon Ende November auf der Insel Wilhelmstein und haben dort den Hydrocopter winterfest gemacht.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram