Donnerstag, 26 November 2020
Notruf : 112

Beiträge mit Tag ‘steinhude’

Ast droht zu stürzen: Bleichenstraße

Am 15.10. wurden wir gegen 14:15 Uhr in die Bleichenstraße zu einem Ast, der drohte zu stürzen, alarmiert.

Nach Erkundung und Absicherung der Einsatzstelle haben die Drehleiter nachgefordert welche den Ast dann entfernte.

Strandterrassen: Verletzte Möwe

Am 15.10. wurde unser Ortsbrandmeister gegen 08:15 Uhr zu einer verletzten Möwe an den Strandterrassen alarmiert.

Drei Kameraden machten sich auf den Weg um das verletzte Tier zu retten. Bei Eintreffen der Kräfte sprang die vermeintlich verletzte Möwe ins Wasser und Schwamm davon.

Kurz danach rückten wir wieder ein.

Ast droht auf Fahrbahn zu stürzen: Ostenmeer

Am 26.08. wurden wir gegen 20:43 Uhr zu einem Ast der auf die Fahrbahn zu stürzen drohte alarmiert.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle und Absicherung der Straße, haben wir die Drehleiter Wunstorf nachalarmieren lassen. Zusammen mit der Drehleiter wurde der Ast kurzerhand entfernt.

Person schwimmt entlag der Absperrung: Naturschutzgebiet Meerbruch

Am 05. Juli wurden wir gegen 13:22 Uhr zusammen mit der Wasserrettung der WVStM zu einem Schwimmer in der nähe der Absperrung am Naturschutzgebiet alarmiert.

Der Bereich wurde mehrfach durch die Feuerwehr und die DLRG abgesucht. Zeugen hatten ebenfalls den Schwimmer mehrfach gesehen. Nach längerer Suche wurden Fußspuren auf einem Steg gefunden und Zeugen berichteten dass dort jemand den Bereich verlassen hatte.

Die Suche wurde abgebrochen.

Die Feuerwehr wird derzeit durch die WfVStM unterstützt, indem ein Boot gestellt wird.

Das Boot der Feuerwehr ist z.Zeit mit Motorschaden ausgefallen

Vor dem Tore: Wasser läuft aus der Decke

Am 25.04.2020 wurden wir gegen 16:52 Uhr in die Straße „Vor dem Tore“ alarmiert. Die Anrufer meldet Wasser, was bereits durch die Decke lief.

Vor Ort wurden die Türen geöffnet und der Wasserschaden lokalisiert, sowie die Leitung abgeschiebert.

Wohnung in Vollbrand: Ferienpark Steinhude

Heute morgen gegen 05:50 Uhr wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Großenheidorn, Wunstorf und Klein Heidorn sowie der ELO-Gruppe und der Logistikeinheit der Stadtfeuerwehr zu einem Wohnungsbrand in das Wohngebäude „Ferienpark“ alarmiert.

Beim Eintreffen unserer Kräfte stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Mehrere Trupps unter Atemschutz sind vorgegangen gleichzeitig wurde die Drehleiter an der Ostseite in Stellung gebracht und übernahm die Absicherung der Gebäudeseite.

Durch die Maßnahmen die auch wir wegen Corona treffen müssen, sind wir zurzeit in zwei Alarmgruppen unterteilt. Aufgrund des erschwerten Einsatz würde kurzfristig noch die zweite Alarmgruppe hinzualarmiert.

Auslaufendes Isopropanol in Großenheidorn

Am 08.04.2020 wurden wir gegen 15:15 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Großenheidorn, dem Gefahrgut-Zug der Stadtfeuerwehr und der ELO-Gruppe der Stadtfeuerwehr zu einem Lieferwagen eines Paketdienstleister nach Großenheidorn in die Straße „An der Mehrzweckhalle“ alarmiert.

Die Fahrerin des Paketdienstleisters hatte, nachdem sie den Geruch des Mittels bemerkte, das Fahrzeug nahe des Feuerwehrhauses in Großenheidorn abgestellt und sich in die Behandlung des Rettungsdiensts begeben. Aus den Ladepapieren ging hervor, dass die Fahrerin mehrere Pakete mit Isopropanol geladen hatte, wovon eines beschädigt war. Aus dem beschädigten Paket lief aus einem undichten 5 Liter Kanister der leicht entzündliche Stoff aus. Die Einsatzkräfte sicherten das betroffene Paket und die weiteren kontaminierten Pakete unter Atemschutz.
Die nicht betroffenen Pakete wurden abschließend in einen weiteren Lieferwagen des Dienstleisters umgeladen.

Exkurs: Isopropanol oder auch Isopropylalkohol wird unter anderem für die Herstellung von Desinfektionsmitteln benötigt.

Aktuelle Infos: Corona und die Feuerwehr

Mit Wirkung zum Sonntag stellen alle 10 Feuerwehren der Stadt Wunstorf ihre Alarmierung um.

Als Feuerwehr tragen wir eine besondere Verantwortung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt. Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren auch zu Zeiten der Corona- Pandemie aufrecht erhalten zu können, teilen sich mit Wirkung vom Sonntag alle Ortsfeuerwehren in zwei so genannte Alarmgruppen auf.
Im wöchentlichen Wechsel (gerade / ungerade) wird dann die jeweilige Gruppe für alle Einsätze der Ortschaft alarmiert. Die anderen Kräfte bleiben zu Hause.
Damit wollen wir präventiv eine mögliche Ansteckung auf die Gesamtheit einer Ortsfeuerwehr eindämmen oder gar verhindern, sollte ein Feuerwehrmitglied unwissentlich mit dem Covid-19 Virus infiziert sein. Zusätzlich wird es in jeder Feuerwehr eine Reserve- Einheit geben, die bei größeren Schadenslagen hinzugezogen werden kann.
Da durch die aktuellen Empfehlungen und Vorgaben viele ehrenamtliche Mitglieder der Feuerwehren im Homeoffice arbeiten, haben wir faktisch auch zu üblichen Arbeitszeiten mehr Einsatzkräfte zur Verfügung. Eine zeitliche Verzögerung für die ersteintreffenden Kräfte wird es daher nicht geben.
Ein regelmäßig tagender Krisenstab zwischen Stadtbrandmeister und Verwaltungsspitze bewertet die Lage regelmäßig neu, um auf Veränderungen schnellstmöglich reagieren zu können.
Übungsdienste und Lehrgänge sind weiterhin ausgesetzt.

Freiwillige Feuerwehr Steinhude

Unter den Hestern 2
31515 Wunstorf OT Steinhude
Notruf: 112

Wache: 05033 1411 (keine Notrufe)

info@feuerwehr-steinhude.de

 

Soziale Medien

Facebook

Instagram